Wenn man den Schrank mit der Tontechnik für das Photo kurz wegschieben hätte können, dann würde man auf dem Bild einen Projektor sehen, der mit dem Gerät aus "Cinema Paradiso" durchaus Ähnlichkeiten hat. Gut, man müsste noch die beiden Spulenhalter abstauben und (oben und unten) wieder an den Projektor bauen. Vor allem müsste man aber den Aufsatz für die Dolby-Digitaltechnik abmontieren.
 

Okay, wir geben es zu: Wir sind richtig stolz darauf, Ihnen in unserem grossen Saal Filme in Dolby-Digital-Ton präsentieren zu können. Das tun wir übrigens nicht erst seit gestern, sondern bereits kurz nachdem die Technik auf dem europäischen Markt eingeführt wurde.
 


Hier sehen Sie den Grund, warum der Filmprojektor von oben keine Spulenhalter (mehr) hat. Ein Spulenturm wie dieser hier bietet die Möglichkeit, drei Stunden Filmmaterial in einem Zug abzuspielen. Bevor Spulentürme oder Teller (die Alternative zum Spulenturm - aber nur wenn man viel Platz im Technikraum hat) verfügbar waren, musste der Vorführer einmal pro Stunde von Hand "überblenden" . Das ist übrigens der Grund, warum man früher mindestens zwei Projektoren in einem Vorführraum hatte.